öV, Bus, Zug, zu Fuss, Einkaufstrolley, überlegte Mobilität, Familie, Auto ausleihen, Regula, KoKoTé, ZuZi, Wettbewerbsgewinn, Ronorp

Regula ist am liebsten mit dem öV oder zu Fuss unterwegs

Regula Bhamornsiri-Müller: Mit dem öV oder zu Fuss unterwegs. Dank dem neuen Einkaufstrolley werden für sie auch schwere Lasten zur Nebensache.

Den öV erreicht Regula am liebsten zu Fuss. Aber auch längere Strecken halten sie nicht davon ab, leichtfüssig unterwegs zu sein. Sie entgegnet sogar: «Es tut mir gut und ich bleibe körperlich und mental fit». Wenn Regula sperrige und schwere Lasten zum Transportieren hat, denkt sie zwar an Räder – aber an die Räder ihres Einkaufstrolleys, der natürlich vollkommen fossilfrei unterwegs ist. Zu Fuss gehen ist für Regula meist die erste Wahl.

«Es wird viel zu oft vergessen, dass zu Fuss gehen auch eine Option ist.»

Für den Gang zum Recycling-Center etwa, setzt sie das Wägeli zum Ziehen gerne ein. «Auch sperrige Plastiksammelsäcke finden dort gut Platz», meint Regula. Sowieso sei ein Einkaufstrolley für sie mit Kleinkind und Baby sehr praktisch. Dadurch hat sie immer etwas Extrastauraum dabei. Wenn Regula ihre Komfortzone als Fussgängerin einmal verlassen muss, dann leiht sie sich ein Auto. «Ich würde mir wünschen, dass sich auch andere getrauen, ein Auto auszuleihen. Es ist doch ganz einfach: Fragt einfach eure befreundeten Autobesitzer:innen an.»

Schon gelesen?

Luzernmobil, Mobilität, Arbeitsweg, Mobilitätsbewusstsein, Velofahren, Car-Sharing, Good-Practice-Example, Car-Sharing-App, E-Auto, E-Mobilität, Erfahrungsbericht
Mit dem Velo zur Arbeit, das Auto vermieten: So geht Mobilität bei Matthias Grösch
Benjamin, bike to work, Velo, Bus, Arbeitsweg, Wettbewerb, Gesundheit, Roller, zu Fuss, Maskenliebhaber
Dank «bike to work» sitzt Benjamin wieder mehr auf dem Velo

Bitte drehe das Gerät