Jetzt gilt es ernst für Laura: Weg mit dem Nummernschild, rein in den neuen Mobilitätsalltag.

Ciao Bella ciao

Jetzt gilt es ernst für Laura: Weg mit dem Nummernschild, rein in den neuen Mobilitätsalltag.
Eine der Teilnehmerinnen ist die 24-jährige Laura Jufer aus Luzern. Obwohl der Bahnhof eigentlich nur wenige Velominuten entfernt ist, fährt sie jeden Tag mit dem Auto zur Arbeit. Die Challenge motiviert sie, ihre eigenen Gewohnheitsmuster zu durchbrechen und den «inneren Schweinehund» zu besiegen. Laura hat sich für das Paket «Freude-am-Gefahrenwerden» entschieden und ist unter anderem mit einem Monats-GA ausgerüstet. Wie es den anderen Teilnehmenden ergeht, kannst du laufend in unserem Blog verfolgen.
«Endlich den inneren Schweinehund überwinden»

Schon gelesen?

Nach der Challenge ist vor der Challenge
Von der Challenge in den Alltag
Warentransport à la Luzernmobil

Bitte drehe das Gerät