Zu modernen Wohnräumen gehört ein breites Mobilitätsangebot

Zeichnung von Wohnhaus mit E-Bike und E-Auto an Ladestation
Areale sind wahre Mobilitätsdrehscheiben: Am einfachsten plant man diese von Beginn an gemeinsam. Doch auch bestehende Areale können nachhaltige Mobilitätsangebote einführen und betreiben.

Ob neu oder alt: Diese Massnahmen zeigen Wirkung!

Velo
Bike-Sharing-Standorte, Veloabstellplätze (auch für E-Bikes und Cargo-Bikes)
Auto
Car-Sharing-Standorte, Parkraummanagement
Kommunikation
Monitore an stark frequentierten Plätzen, Infomappe «Mobilität» beim Einzug,  spezifischen (Sub)page zu Mobilität
Anreize
Mobilitätsgutscheine für Bewohner:innen, Promo-Aktionen mit lokalen Mobilitätsanbietern
Weiteres
Depot für Heimlieferservice

Good-Practice:
Hier war die Mobilitätswende für Areale bereits gewinnbringend

Luzernmobil, Unter-Grundhof, Emmen, Car-Sharing, Foodcoop, Mobilitätsbedürfnisse, Mobilität, Lea Egloff, Familie, Nachhaltigkeit, ökologisch, Tante Emmen, Mobility-Angebot, Good-Practice-Example
Teilen à la Unter-Grundhof
Luzernmobil, Alain Rogger, WAS, Wirtschaft Arbeit und Soziales, Mobilitätskonzept, Unternehmen, Good-Practice-Example, Mobilität
WAS Wirtschaft Arbeit Soziales plant Mobilität für die Zukunft
Luzernmobil, Weinbergli, ABL, Benno Zgraggen, Mobilitätsstation, Mobilität, Luzern, Areale, Good-Practice-Example, E-Auto, E-Bike, E-Roller
All-in-One Lösung für die Mobilität der Weinbergli-Siedlung
Luzernmobil, Matteo, Bettina Früh, Mattenhof-Quartier, Kriens, Areal, Erfahrungsbericht, Mobilität, Good-Practice-Example, öV-Gutschrift, Car-Sharing, Nextbike, öV, Veloservice, E-Bike
Einmal Neubau mit Balkon und Mobilitätsgutschrift gefällig? Das gibt’s im Matteo in Luzern.

Bitte drehe das Gerät