Geuensee, zu Fuss, fussgängerfreundlich, Fusswegverkehr, Nextbike, Dorfbegehung, Janes walk, Region Sursee

Geuensee ist auf dem Weg zu einer fussgängerfreundlichen Gemeinde

Andrea Egli leitet gemeinsam mit zwei Kollegen die Dorfbegehung durch Geuensee.

Die Gemeinde Geuensee setzt sich aktiv für ein sicheres und angenehmes Fussgängernetz ein. In den kommenden Jahren wird der Fusswegverkehr mit unterschiedlichen Projekten verbessert und erweitert. Der Schulweg für die jungen Geuenseerinnen und Geuenseer steht dabei besonders im Fokus. Für einen sicheren Schulweg werden diese Strecken kontinuierlich optimiert und ausgebaut.

Projekte wie «Leuchtturm» und «Auf dem Weg zur bewegungsfreundlichen Gemeinde» wurden bereits erfolgreich umgesetzt. Wichtige Einblicke sammelt Geuensee zum Beispiel mit Dorfbegehungen. Dazu lädt die Gemeinde bewusst verschiedene Personengruppen ein, um die unterschiedlichen Probleme und Wünsche zu sammeln.

«Wir hören auf die Bedürfnisse unserer Bevölkerung.»

Andrea Egli ist Sachbearbeiterin in der Abteilung Raum, Umwelt und Immobilien. Sie lebt selber in Geuensee und geniesst das zu Fuss gehen im Dorf. Ergänzend zum Fussverkehr fördert Geuensee gezielt die vielfältigen Mobilitätsformen. Mit drei Nextbike-Stationen und einem dicht ausgebauten Busangebot bietet das Dorf attraktive Alternativen zum Privatauto.

Damit all diese Fortschritte einer ausgewogenen Mobilität gelingen, arbeitet Geuensee schon heute eng mit der Region Sursee zusammen. Ihr Ziel ist es, das öffentliche Verkehrsnetz in den nächsten 10 Jahren zu erweitern und optimieren, womit eine nachhaltige Mobilität gewährleistet wird. Auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Verwaltung und Schule sind Teil dieser Entwicklung. Neben dem bereits bestehenden Nextbike-Angebot will Geuensee in naher Zukunft ein weiteres Car-Sharing-Angebot einführen.

Schon gelesen?

Luzernmobil, Pirmin Jung, Jung AG, Car-Sharing, Mobilitätskonzept, Velo-Parkplätze, Elektroauto, Nachhaltigkeit, Verantwortung, Bahnhofsnähe, Good-Practice-Example
Die PIRMIN JUNG Schweiz AG setzt auf Bahnhofsnähe, Videokonferenzen und Car-Sharing
Nachhaltiges Bauen, Malters, Dangelbachmatte, Mobilität im Areal, Sharing, Arealentwicklung, Wohnbaugenossenschaft
In Malters entsteht ein Leuchtturmprojekt

Bitte drehe das Gerät